Mannschaften des TC Goldscheuer schlagen sich bisher gut!

Die Pfingstferien sorgen derzeit für eine willkommene Unterbrechung der Junioren-, Damen- und Herren-Wettbewerbe des Badischen Tennisverbandes. Bevor Ende Juni der Endspurt mit den restlichen Tennis-Begegnungen beginnt, macht es Sinn einmal nachzuschauen, wie unsere 13 Mannschaften sich bisher in der Medenrunde 2019 geschlagen haben. Und das ist wieder recht gut, zumal man berücksichtigen muss, dass immerhin zwei Senioren-Mannschaften im Vorjahr aufgestiegen sind und sich somit nun in einer höheren Spielklasse beweisen müssen. Außerdem wirkt sich eine Regeländerung aus: Nach dem nunmehr geltenden, leistungsgerechteren „Schweizer Modell“ entfallen für die Tabellenberechnung die Sieg-Punkte. Maßgebend sind jetzt die gewonnenen Matches und bei Matchpunktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich.

Bis auf U14m und U16m, die beide in der 1. Bezirksklasse antreten, wurden die anderen vier Junioren-Mannschaften wie im Vorjahr in den recht hochklassigen 1. bzw. 2. Bezirksligen gemeldet. Ohne Niederlage kämpfte sich die U9 Kleinfeld-Mannschaft zwischenzeitlich auf Platz 1 vor, hat aber gegenüber dem starken Zweiten eine Begegnung mehr absolviert. So bleibt abzuwarten, ob die Spitzenposition bis zum Medenrunden-Ende verteidigt werden kann.

Die Junioren der U12m sind gut drauf

Sowohl die U10 als auch U12m und U16m liegen derzeit auf einem guten zweiten Platz. Aufgrund der kleinen Gruppe von nur 3 Mannschaften werden bei der U10 (Großfeld) Hin- und Rückspiele ausgetragen, wovon erst die Hälfte absolviert ist. Bereits jetzt dürfte allerdings ziemlich sicher sein, dass die Meisterschaft im Derby zwischen Kehl und Goldscheuer entschieden wird. Unsere U12m liegt nur knapp hinter dem Ersten ihrer Gruppe. Bei zwei ausstehenden Begegnungen gegen einen starken und einen weniger starken Gegner könnte also noch der Sprung nach ganz vorne gelingen. Mit einem Spieltag weniger als der Erste der Gruppe und der gleichen Match-Ausbeute wie der Dritte startet unsere U16m als ungeschlagener Zweiter in die verbleibenden 3 Begegnungen. Viel mehr Spannung geht nicht!

Die Juniorinnen U14w: Unsere flotte Mädchen-Mannschaft

Die Juniorinnen und Junioren der zwei U14-Mannschaften liegen beide auf Rang 3 ihrer Gruppen. Während bei einem ausstehenden Spieltag unsere Jungs eventuell noch auf Platz 2 vorstoßen könnten, dürfte das Hauptaugenmerk der Mädels darauf liegen, den erreichten Rang zu sichern.

Unsere Damen 1 haben bisher eine blitzsaubere Saison in der zweiten Kreisliga hingelegt. Die ersten 3 Begegnungen wurden souverän gewonnen mit nur einem einzigen verlorenen Match. Jetzt gilt es, die zwei ausstehenden Spieltage, insbesondere gegen den Zweiten der Gruppe, noch gut zu überstehen, um die Meisterschaft perfekt zu machen. Bei den Damen 50, die eine Spielgemeinschaft mit dem TC Oberkirch eingegangen sind und bereits alle Spiele absolviert haben, lief es dagegen nicht so gut. Nachdem man im Vorjahr in der ersten Bezirksklasse noch Platz 2 belegte, reichte es diesmal aufgrund sehr starker Gruppengegner nur für Rang 4.

Wie in 2018 beteiligen sich unsere Herren wieder mit 5 Mannschaften an den Medenspielen. Die im Vorjahr in die 1. Kreisliga aufgestiegene Herren 1 wird 2019 wahrscheinlich einen glatten Durchmarsch in die nächsthöhere Klasse hinlegen. Die Rückkehr eines ehemaligen Jugendspielers und das ambitionierte Training spiegeln sich in der souveränen Führung in ihrer Gruppe mit 30:6 Matches wider. Genauso erfolgreich spielen die Herren 70. Die gegenüber dem Vorjahr ebenfalls verstärkte Mannschaft liegt bei einer ausstehenden Begegnung gar mit 22:2 Matches uneinholbar vorn. Dagegen tun sich die Herren 55 in der nunmehr höheren 1. Bezirksliga schwerer, was nicht nur an dem Verletzungspech bei einer knappen Personaldecke liegt. In vier Begegnungen musste man auch feststellen, dass die Konkurrenz richtig starkes Tennis spielt und man so nur eine Begegnung erfolgreich gestalten konnte. Ziel dürfte somit sein, den bisher erreichten fünften Platz zu sichern und im nächsten Jahr auf eine nicht ganz so starke Gruppe zu hoffen.

Senioren Herren 75 (Doppelwettbewerb): Siegen ist nicht alles!

Noch schwieriger tat sich die neuformierte Herren 40, die in einem 8er-Feld bisher auf verlorenem Posten stand. In 3 Begegnungen konnten von insgesamt 27 Matches nur 6 gewonnen werden, was dennoch für Platz 6 reichte. Mit zu starken Gegnern kämpften auch unsere Herren 75 im Doppelwettbewerb. In der für unsere Mannschaft bereits beendeten Konkurrenz wurde von 16 Matches leider keines gewonnen. Wiederum dürfte in diesem Alter das Ergebnis auch nicht mehr so wichtig sein. Im Vordergrund stehen bestimmt die Kameradschaft und der Spaß an Kampf und Bewegung.

Wenn Ihr mehr über alle Spiele erfahren wollt, schaut bitte auf unserer Homepage unter der Rubrik “Unsere Mannschaften” nach und klickt auf die Benennung der gewünschten Mannschaft, womit Ihr jeweils beim Ergebnisdienst des Badischen Tennisverbandes (nuLiga) landet. Wenn Ihr dann die “Liga” (in rot) anklickt, seht Ihr die Tabelle und Details über alle Spiele der beteiligten Mannschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.